Start in die Selbstständigkeit

11. Dez 2023 | 0 Kommentare

Von der Kunst, den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen und erfolgreich zu werden, trotz eines zweifelnden Umfeldes:

  • Damit kann man Geld verdienen?
  • Ist das nicht viel zu unsicher?
  • Heißt selbstständig nicht “selbst” und “ständig” und alles alleine zu erledigen?

Über solche Fragen ist wohl jeder schon einmal gestolpert, der den Schritt in die Selbstständigkeit wagt und voller Begeisterung und Vorfreude sein Umfeld an seinen beruflichen Plänen teilhaben lassen möchte.

Doch sind dies wirklich DIE Fragen, die man sich selbst stellen sollte, wenn man sich beruflich umorientieren möchte und sich für den ungewissen Schritt in Unabhängigkeit entscheidet?

Oder sind dies vielmehr die Ängste, Sorgen und Grenzen der Anderen, die hier ihre eigenen Blockaden haben?

Zuallererst möchte ich Dich zu dieser mutigen Entscheidung beglückwünschen!

Die Welt braucht Menschen wie Dich, die nicht nur von Herzenswünschen träumen, sondern diese auch in die Tat umsetzen und selbstsicher ihren eigenen Weg zu gehen, trotz aller Widerstände.

Dies ist nicht immer einfach und kann sich zu einer großen Herausforderung entwickeln. Wie Du es schaffst, trotzdem auf der Zielgeraden Richtung Selbstständigkeit zu bleiben, verrate ich Dir im nächsten Abschnitt.

5 ultimative Tipps, um Deinen Weg (erfolgreich) zu gehen

Was kann ich tun, um bei all dem Gegenwind mein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und das Vertrauen in mich zu stärken?

Finde Dein Warum

Es gibt einen guten Grund, warum Du Dich entschieden hast, diesen Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Bei mir wurde mit der Zeit der Wunsch immer stärker und meine innere Stimme immer lauter, als virtuelle Office Managerin unabhängig zu arbeiten, anderen Menschen zu helfen und sie in ihrem Business zu unterstützen. Ich wollte wieder mehr Struktur und Ordnung in ihr Leben zu bringen. Es war schon immer meine Passion, Dinge zu organisieren und Arbeitsvorgänge zu optimieren. Ebenfalls ein entscheidender Auslöser war wohl auch, dass ich in meiner langjährigen beruflichen Laufbahn schon oft genug miterlebt hatte, wie es war, wenn es eben mal nicht „rund läuft“.

Enge Deadlines, kein gut organisierter Ablaufplan, wenig bis gar keine Kommunikation und das Chaos war perfekt. Immer wieder hatte ich den Gedanken:

Das kannst Du besser! Gesagt, getan, mein Entschluss stand fest!

Viele Menschen vergessen leider, dass solche Themen wie Struktur, einen konkreten Plan zum Ablauf zu haben und eine gute Kommunikation untereinander, essenziell sind und einen großen Einfluss auf das eigene Wohlbefinden sowie auf den Erfolg bzw. Misserfolg eines Projekts haben.

Warum es bei mir die virtuelle Office-Managerin geworden ist?

Dieser Moment, wenn Du merkst, dass Du durch gute Organisation, strukturiertes und effizientes Arbeiten einen maßgeblichen Anteil am Erfolg Deiner Kunden mitträgst… Einfach unbeschreiblich!

Und was ist Dein Warum?

Mache Dir Deine Stärken bewusst

Mache Dir immer wieder bewusst, was genau Deine Stärken sind und worin Du wirklich gut bist.

Eine gute Möglichkeit ist es auch, Deine Freunde, Kollegen und auch Bekannte zu fragen, was sie an Dir schätzen und was gute Eigenschaften in ihren Augen sind, über welche Du verfügst.

Zudem ist es empfehlenswert, ein sogenanntes Stärken-Diary zu erstellen. Hier notierst Du Dir die Ergebnisse nach Deiner Befragung und auch spontane Komplimente finden darin Platz. Dieses Buch nimmst Du immer dann zur Hand, wenn Dich mal wieder die Selbstzweifel überkommen.

Du wirst überrascht sein, was andere alles an Dir mögen und schätzen!

Das wird nicht nur Deine Stimmung heben, wenn Dein Selbstwertgefühl mal wieder im Keller ist, sondern wird Dich auch dabei unterstützen, Deinen Weg fortzusetzen. Es wird immer wieder Zeiten geben, wo es langsamer vorangeht oder Du das Gefühl hast, dass sich alles gegen Dich verschworen hat.

Aber glaube mir, das vergeht irgendwann und dann blickst Du eines Tages auf diese Zeit zurück und kannst stolz auf Dich sein, dass Du nicht aufgeben hast.

Finde den Mehrwert für Deine Zielgruppe

Wo liegt der Mehrwert, den Du Deinen Kunden bieten kannst?

Hast Du eine besondere Qualifikation oder Ausbildung, eine Stärke, die Dich einzigartig macht?

Gibt es eine Nische, die Du bedienen kannst, wofür es aktuell noch keinen Markt oder noch sehr wenig Angebote für interessierte Kunden gibt?

Führe eine Zielgruppenanalyse durch, um Deinen Wunschkunden und seine Bedürfnisse besser zu verstehen und Dein Produkt bzw. Angebot zu optimieren.

Wer das genaue „Need“ seiner Kunden versteht und seiner Zielgruppe einen besonderen Mehrwert bieten kann, hat große Chancen auf lange Sicht erfolgreich zu sein. Filtere Dein Alleinstellungsmerkmal heraus und steigere damit die Kundenzufriedenheit und letzten Endes auch die Kundenbindung, ganz zu schweigen von der Kundengewinnung.

Stärke Dein Selbstbewusstsein

Mache Dir bewusst, was Du bisher schon alles erreicht hast und was Du an Erfolgen bis hierher verbuchen kannst. Denke nicht immer darüber nach, was Du noch alles tun musst, sondern was Du bereits alles dafür getan hast.

Führe ein Erfolgstagebuch, in das Du große, aber auch kleine Stepps, Deines Erfolges notierst und mache Dir dies immer wieder bewusst, indem Du darin blätterst. Oft wird einem erst dann klar, was man schon alles erreicht hat, wenn man es schwarz auf weiß lesen kann.

Du kannst schon jetzt sehr stolz auf Dich sein, dass Du bereits bis hier gekommen bist!

Bleibe fokussiert

Lasse Dich nicht durch Zweifel oder Neider von Deinem Ziel ablenken und bleibe bei Dir und Deinem Vertrauen in Dich selbst. Um wieder in Deine innere Ruhe und Dein Vertrauen zu kommen, können positive Affirmationen und Mediationen helfen.

Setze Dir kleine Ziele und notiere diese, so kannst Du Dich über mehr Erfolge freuen und bist motiviert, weiterhin am Ball zu bleiben.

Fazit

Grenzen, negativen Gedanken und Selbstzweifel sind nur das Produkt Deiner Vorstellung. Die Grenzen hast Du bzw. Dein Umfeld Dir selbst geschaffen. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, die lieben, was sie kennen und sich vor dem Unbekannten fürchten. Ganz gleich, ob es gute oder schlechte Gewohnheiten sind.

Veränderungen sind immer eine Herausforderung.

Seine Komfortzone zu verlassen und den Schritt ins Unbekannte zu wagen, erfordert eine Menge Mut, Durchhaltevermögen und den Glauben an sich und sein Können.

Sollte der Weg auch mal steinig werden, nicht gleich aufzugeben und weiter an seinen Träumen und Zielen zu arbeiten, fällt einem nicht immer leicht, aber es lohnt sich dranzubleiben.

Tipp: Notiere Dir Deine Pläne und Ziele und das am besten in all seinen Details, Facetten und Farben und stelle Dir vor, wie Du schon all das erreicht hast.

  •  Wie fühlt sich das an?
  • Bist Du glücklich und stolz auf Dich?

Dein Gehirn kann zwischen Vorstellung und Realität nicht unterschieden und wird Dich unterbewusst unterstützen, Deine Ziele Realität werden zu lassen.

Monique Baltes

Autorin
Monique Baltes

Ich bin virtuele Office Managerin und schenke Dir endlich wieder mehr Zeit und Flexibilität in Deinem Business, indem ich Dir wichtige Aufgaben abnehme.

Themen-Gebiete von Monique

Office-Management

Projekt-Management

Social-Media-Management

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kennst Du schon unsere VA-Tipps?

Wir haben unsere Empfehlungen für Dich gesammelt aufgelistet.

Vielleicht ist da ja etwas für Dich dabei??

Du kannst – sofern Du etwas über die Links kaufst – uns und unsere Arbeit für die VA-Meetups unterstützen.

Nimm Kontakt zu uns auf...

N

...wenn Du Fragen oder Anregungen hast

N

...wenn Du ein eigenes Meetup organisierst

und dieses gerne über den Newsletter kommunizieren möchtest.

N

...wenn Du ein Thema für ein Meetup hast,

worüber Du gerne mehr wissen oder im Meetup darüber erzählen möchtest.

Unser Newsletter

Bleib immer informiert über die nächsten Meetups!

=

Informationen zum nächsten Meetup

=

Reminder am Vortag des Meetups

=

evtl. mal Eigenwerbung oder nützliche Affiliate-Links

=

Informationen über Neuerungen